Drehleiter - Feuerwehr Lilienthal

zum Inhalt | zum Fußmenü
zurück zum Seitenanfang | zum Fußmenü

Drehleiterausbildung

Niedersächsische Feuerwehren mit einer Drehleiter haben es in Ausbildungsfragen schwer – denn es ist derzeit in keiner Feuerwehr-Dienstvorschrift geregelt wie eine Standortausbildung für Drehleitern in Technik oder Taktik zu erfolgen hat. Lehrgänge auf Kreis- oder auf Landesebene gibt es nicht.


Die Norm fordert lediglich eine dokumentierte Unterweisung durch den Hersteller, welches sicherlich nicht als ausreichend erachtet werden kann. Als technische Ausbildungsunterlage dient den Drehleiter-Maschinisten oft nur die Bedienungsanleitung des Herstellers.

 

Gänzlich ausgeklammert bleibt bei dieser Betrachtungsweise die spezielle Einsatztaktik für eine Drehleiter.

 

Um diese Lücke zu schließen haben wir in der Ortsfeuerwehr Lilienthal/Falkenberg ein Ausbildungskonzept entwickelt, welches eine gleichbleibend hohe Qualität in der Ausbildung sichern soll. Als Grundlage hierfür diente die „Empfehlung für die Aus- und Fortbildung an Hubrettungsfahrzeugen" des TEAMS DREHLEITER.info.

 

Die interne Ausbildung zum Drehleitermaschinisten umfasst 39 Stunden und ist in neun unterschiedliche  Module gegliedert. Derzeit verfügt die Ortsfeuerwehr über 23 ausgebildete Maschinisten.

 

Die notwendige Fortbildung wird im Rahmen von jährlichen Zusatzdiensten im Bereich Einsatztaktik und Drehleiter-Technik sowie durch Einbinden der Drehleiter in die normale Standortausbildung gesichert.

 

Zusätzlich werden ebenfalls alle ausgebildeten Atemschutzgeräteträger in der Bedienung des Rettungskorbes ausgebildet.

Feuerwehr Lilienthal

Impressionen aus der Drehleiterausbildung
Diesen Artikel weiterempfehlen:Bookmark speichern