Funkausbildung - Feuerwehr Lilienthal

zum Inhalt | zum Fußmenü
zurück zum Seitenanfang | zum Fußmenü

Funkausbildung

„Hier Leitstelle Bremerhaven mit Einsatz für die Feuerwehr...“   

 

...mit diesen Worten kündigt sich Arbeit für die Aktiven der Ortsfeuerwehr Lilienthal/Falkenberg an.

 

Der Landkreis Osterholz beteiligt sich an einer gemeinsamen mit dem Landkreis Cuxhaven und der Seestadt Bremerhaven betriebenen Rund-um-die-Uhr besetzte Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Hier laufen nahezu aus dem gesamten Kreisgebiet die Notrufe 112 und 19222 und angeschlossene Brandmeldeanlagen auf und werden von den hauptamtlichen Mitarbeitern disponiert.

 

Die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Lilienthal/Falkenberg wird über digitale Meldeempfänger (DME) als „stiller Alarm“ durchgeführt, Sirenen sind im Ortskern nicht mehr vorhanden.

 

Das ausrückende Fahrzeug meldet sich über Funk oder FMS-Datentelegramm bei der Leitstelle an und bekommt von dort Informationen zum Einsatzort und Einsatzgeschehen. Die Kommunikation zwischen Fahrzeugen und der Leitstelle wird über den Funk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS-Funk) im analogen 4-Meter-Wellenbereich abgewickelt.

 

Um auch an der Einsatzstelle einen kontinuierlichen Informationsfluß zwischen Einsatzleiter und eingesetzten Trupps zu gewährleisten, steht ebenfalls BOS-Funk, hier im 2-Meter-Wellenbereich zur Verfügung.

 

Funken ist nicht so einfach wie Telefonieren!


Daher müssen alle Feuerwehrangehörigen, die über die Truppmann-Ausbildung hinaus qualifiziert werden, an einem Sprechfunklehrgang an der Feuerwehrtechnischen Zentrale teilnehmen. Erst nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs können Ausbildungen zum Atemschutzgeräteträger, Maschinisten oder als Führungskraft besucht werden.

 

Auch innerhalb der Ortsfeuerwehr wird der sichere Umgang mit Technik und Sprechfunkverkehrsabwicklung geübt. Für Führungskräfte besteht außerdem die Möglichkeit sich in Seminaren zum Führungsgehilfen (Gruppenführer) oder Führungsassistenten (Zugführer) ausbilden zu lassen und damit die komplexe Kommunikations- und Dokumentationstechnik des Einsatzleitwagens zu beherrschen.

 

Zukunft Digitalfunk

 

Für die nähere Zukunft steht bundesweit und somit auch für die gesamte Feuerwehr Lilientahl eine dringend notwendige Umstellung vom Analog-Funk auf digitalen Tetra-Bündelfunk an.

 

 Die auf Richtlinien aus dem 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts basierende fernmeldetechnische Analog-Technik ist den Anforderungen an heute übliche und notwendige EDV gestützte Leitsysteme und des Datenschutzes nicht mehr gewachsen. Die Betriebssicherheit und damit die Sicherheit des im Gefahrenbereich eingesetzten Personals ist nicht mehr gegeben.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

 

Feuerwehr Lilienthal

 

Diesen Artikel weiterempfehlen:Bookmark speichern