Berichte - Feuerwehr Lilienthal

zum Inhalt | zum Fußmenü
zurück zum Seitenanfang | zum Fußmenü

Einsätze

« zurück

Kellerbrand

 

Lfd. Nr.: 032

Stichwort: F03 - Mittelbrand mit Menschen in Gefahr

Einsatzdatum: 17.03.2018

Einsatzbeginn: 20:05 Uhr

Einsatzende: 21:35 Uhr

Einsatzort: Birkenweg

Einsatzkräfte: 20

Weitere Einsatzkräfte:Rettungsdienst (4 RTW)
Polizei

GoogleMaps-Ansicht:Ort in GoogleMaps öffnen
Einsatzbericht:

In einem Einfamilienhaus war im Keller ein Ascheeimer in Brand geraten, der zu einem offenen Kamin im Erdgeschoss gehörte.
Als die Bewohner das Feuer bemerkten, riefen sie den Notruf an und begannen mit einem Feuerlöscher selber die Brandbekämpfung. Dabei wurden leider eine Person durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt. Sie und zwei weitere Personen wurden vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus transportiert werden.

 

Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller vor. Es brauchten jedoch keine weiteren Löschmaßnahmen mehr getroffen werden.
Anschließend wurde das gesamte Haus mit Hilfe eines Hochdrucklüfters vom Brandrauch befreit.

 

Im Verlauf verletzte sich leider auch ein Feuerwehrkamerad und mußte ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

 

 

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass es im Zweifel richtiger ist, die Tür zu einem Brandraum zu verschließen, um eine Ausbreitung des Brandrauches zu vermeiden, und sich nicht selber mit Löschversuchen in Gefahr zu bringen, denn der Rauch wirkt schon nach wenigen Sekunden toxisch!!

Die Feuerwehr verfügt über Gerätschaften, die es bei einem Zimmerbrand meistens ermöglichen, das die anderen Räumlichkeiten nicht durch Qualm in Mitleidenschaft gezogen werden.

Bildergalerie
Diesen Artikel weiterempfehlen:Bookmark speichern